Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Was darf in den Container! container rhein-berg powered by Abfallwirtschaftsberatung Thomas Arendt Büro Bergisch Gladbach Vürfelser Kaule 50 - D-51427 Bergisch Gladbach Telefon: (0 22 04) 6 52 10 Telefax: (0 22 04) 4 74 23 52 Ust-IdNr.: DE259875084 Bilder: copyright Thomas Arendt

Gipsabfall (Baustoffe auf Gipsbasis) fällt bei Neubau, Umbau und Altbausanierung an. Container die nicht ausschliesslich mit Gipsabfällen befüllt werden müssen teuerer als Baumischabfall

abgerechnet werden.



Gipsabfälle sind:


Gips- und Gipskarton

Gipskarton

Gasbeton (Ytong)



Bei Komplettpreisangeboten beträgt das Containergewicht maximal 500 kg/cbm.

Darüber hinaus erfolgt die Abrechnung auf Basis des Ortsverwertungspreises.

Beispiel: 7 cbm Container = maximal 3500 kg.


Keine Gipsabfälle sind zum Beispiel:


Alle flüssigen Abfälle

Bodenaushub

Erde + Steine

Mauerwerk

Ziegelsteine

Mörtel

Putzreste

Metalle

Holzreste

Glas

Kunststoffe

Alle sonstigen Abfallarten



Gipsabfall