Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Was darf in den Container! container rhein-berg powered by Abfallwirtschaftsberatung Thomas Arendt Büro Bergisch Gladbach Vürfelser Kaule 50 - D-51427 Bergisch Gladbach Telefon: (0 22 04) 6 52 10 Telefax: (0 22 04) 4 74 23 52 Ust-IdNr.: DE259875084 Bilder: copyright Thomas Arendt

Holzabfälle fallen bei Neubau, Umbau, Abriss und Altbausanierung an. Es wird zwischen unbehandelten Holz (A1) und Bau- und Abbrucholz (A1-A3) unterschieden. Container die nicht ausschliesslich mit Holz-Abfällen beladen werden müssen höher und teuerer als Baumischabfall abgerechnet werden.


Holzabfälle (A1) unbehandelt sind:

unbehandeltes Holz

Paletten

Kisten


Keine Holzabfälle (A1) sind:

alle anderen Abfallarten


Holzanfälle (A1-A3) sind:

Holzabfälle aus dem Innenbereich

Holzparkett

Holzbodenbretter

Türen aus dem Innenbereich

Holzwerkstoffe

Massivholz

Spanplatten


Keine Holzabfälle (A1-A3) sind:

gewachenes, vergammeltes Holz

Holz aus Brandschäden

Imprägnierte Hölzer

Bahnschwellen

Jägerzaun

alle anderen nicht Holzabfälle



Altholzabfälle